Robyn

Manchmal macht man Fehler, die holt man im Leben nicht mehr raus. Dirk von Lowtzow zerkratzte in jugendlicher Trunkenheit Freiburger Autos, Milla Jovovich entdeckte in die "Rückkehr zur blauen Lagune" ihre Sexualität und Robin Miriam Carlsson alias Robyn sang in der Mitte der 90er diesen einen grauenhaften Bubblegum-Song „Do You Know (What It Takes)“. Aber wieso nicht kämpfen und versuchen, das falsch Gemachte zu revidieren? Also kaufte sich besagte Künstlerin aus ihrem Vertrag mit Jive heraus, gründete ihr eigenes Label und veröffentlicht seitdem angenehme Elektro-Popsongs irgendwo zwischen Kylie Minogue und Gwen Stefani.

Im Juni 1979 geboren, beginnt die Karriere der Schwedin sehr früh. Bereits im Alter von 12 Jahren sing Robyn den Themensong für die schwedische Fernsehshow Lilla Sportspegeln. Auch performt sie in der TV Show Söndagsöppet ihren ersten, selbst geschriebenen Song. 1993 wird sie schließlich von der schwedischen Popsängerin Meja entdeckt. Robyn´s Performance, ihr Gesang und Auftreten beeindruckten die Legacy of Sound Sängerin so sehr, dass sie ihr Management in Kontakt setzte und ein Treffen mit Robyn und ihren Eltern vereinbarte. Nachdem die junge Schwedin ihren Mittleren Schulabschluss in der Tasche hat, unterzeichnet sie beim BMG Sublabel Ricochet Records Sweden. Zusammen mit den Produzenten Max Martin und Denniz Pop arbeitet sie am Bubblegum-Pop-Sound der Gegenwart. Für die meist sinnfreien Texte sind vor allem Ulf Lindstrom and Johan Ekhe verantwortlich.

1994 veröffentlicht die erst 16 Jährige ihre Debütsingle „You've Got That Somethin'“, ein Jahr später gelang ihr bereits mit „Do You Really Want Me (Show Respect)“ der Durchbruch in Schweden. Es war eine Auskopplung aus dem 95er Album „Robyn Is Here“. Mit der Dance-Pop-Single „Do You Know (What it Takes)“ gelingt ihr 1997 auch der Durchbruch in den USA. Bis in die Top Ten der Billboard Hot 100 kletterte der Song und sorgte für einen erheblichen Popularitätszuwachs. So durfte Robyn Ende 1997 im Vorprogramm der Backstreet Boys auftreten.

1999 wird die Erfolgsgeschichte fortgesetzt. Es erscheint das autobiographische Album „My Truth“. Auf ihm ist auch die Single „Electric“, Robyns bisher größter Singleerfolg. Trotz großer Power-Pop-Lastigkeit, wird das Album als gelungene Weiterentwicklung der immer noch jungen Künstlerin in Fan- und Kritikerkreisen wehrt geschätzt. Dass liegt nicht zuletzt auch an den zunehmend persönlicher werdenden Texten. So handeln allein die zwei Tracks „Universal Woman” und “Giving You Back“ von ihrer heimlichen Abtreibung.

Der Weg zum eigenständigen Künstler, weg vom Schwedischen Britney Spears Plagiat, wird von Robyns Plattenfirma RCA ungern zur Kenntnis genommen. Sie befürchteten, die Welt würde ihren neuen Sound nicht aufnehmen und planten, in den USA nur die Radio freundliche Version des Albums zu veröffentlichen. Robyn fühlte sich als Künstlerin übergangen und entschied sich letztlich gegen eine Veröffentlichung von „My Truth“ in den Vereinigten Staaten.

2001 steuerte sie zum Film „On The Line“ den Song „Say You'll Walk The Distance” bei, der später von zahlreichen Künstlern wie Darin Zanyar gecoverd wird.

Im November 2002 erscheint ihr drittes Album „Don't Stop the Music“. Vorerst nur in Schweden releast, sollte das Album wenig später auch europaweit erscheinen. Am Ende erblickten nur einzelne Singles das Licht der Welt. Vom Mismanagment der Plattenfirma verärgert, denkt Robyn über eine vorzeitige Vertragsauflösung nach.

2004 werden lediglich Best Of Platten veröffentlicht. Mit „Robyn's Best” erscheint in den USA beispielsweise ein Album, auf dem ausschließlich Material aus den Anfangstagen der Künstlerin unter gebracht ist. In Schweden erscheint das Best Of Det Bästa Med Robyn (The Best of Robyn), welches neben dem Bekannten auch mit den Singles „Don't Stop the Music“, „Keep This Fire Burning“ und „O Baby“ auf wartet. Im gleichen Jahr kaufte sich Robyn aus ihrem Vertrag mit Jive heraus und geht mit ihrem eigenen Label Konichiwa Records fortan neue Wege.

2005 erscheint der Vorgeschmack zum Album „Robyn“. Er heißt „Who's That Girl?“ und klingt deutlich elektronischer als alle anderen Veröffentlichungen zuvor. Auch textlich hat der Song wenig mit dem Bubblegumpop früherer Tage zu tun. Für den Nachfolger von „Don't Stop the Music“ kann Robyn zahlreiche namenhafte Kollaborationen wie der mit Klas Åhlund von Teddybears STHLM, dem schwedischen Duo The Knife und Produzenten Alexander Kronlund verzeichnen. Die verschiedenen Einflüsse von Electronica, Rap, R&B and New Age sind auf „Robyn“ deutlich zu hören. Lohn ihres Mutes ist 2006 der Gewinn des schwedischen Grammys für „Årets Album“ (Best Album), „Årets Kompositör“ (Best Writer, alongside Klas Åhlund) und „Årets Pop Kvinnlig“ (Best Pop female). Zusätzlich beginnt sie, auch für andere Künstler Songs zu schreiben.

Mit „The Rakamonie EP“ schickt Robyn im Dezember 2006 einen ersten Vorboten des neuen Materials auf die Insel. Es werden die Tracks „Konichiwa Bitches“ und „With Every Heartbeat“ ausgekoppelt. Letzterer stieg allein wegen der hohen Downloadzahl auf Platz 5 der britischen Charts ein und brachte der überarbeiteten 2007er „Robyn“ Version großen Erfolg. Sodass Konichiwa Records mit Island Records einen Vertrag einging, der das weltweite Verkaufen von Robyn Waren ermöglicht.

Im August 2008 wird das "Robyn"-Album auch in Deutschland rereleast, zur Feier der supporttour zur Madonna-Tournee.

Hans Erdmann

Rezensionen

Body Talk Pt. 3

Schöne Release-Idee, nur oft zu seichte Songs: Robyn beendet mit "Body Talk Pt. 3" ihre Minialbensammlung, weiß am Ende aber wenig Neues. Nur alle paar Jahre ein Album herauszubringen, ist Robyn nicht genug. Zwar gab es vom schwedischen Popsternchen seit 2005 keine neue Platte, dafür in diesem Jahr gleich drei am Stück. Ihre "Body Talk"-Trilogie, deren erster Teil ...

Body Talk Pt. 2

Mit "Body Talk PT.2" veröffentlicht Robyn den zweiten Teil ihrer Minialben-Trilogie - ein Sandwichkind zum Durchatmen vor dem großen Finale. Vielleicht. Robyn ist jung, irrsinnig beliebt und hat eine konstant perfekt sitzende Frisur. Spätestens beim letzten Punkt meldet sich bei den meisten im Normalfall sofort der Neid. Doch in Bezug auf Robyn wird (momentan) sogar Eifersucht in Haarangelegenheiten ...

Body Talk PT. 1

Mit "Body Talk PT. 1" veröffentlicht Robyn jetzt ein tolles Tanzalbum auf ökonomischer EP-Länge - und zwei weitere sollen noch in diesem Jahr folgen. Robyn mangelt es an Zeit. So macht sie aus der Not eine Tugend und plant in diesem Jahr drei Mini-Alben zu veröffentlichen, um ihre Zeit effizienter zwischen Studioarbeit und Tourleben aufteilen zu können. "Body ...

Robyn

Die schwedische Antwort auf Britney und Co. - so wurde Robyn eine ganze Weile lang genannt. Tatsächlich lassen sich solche Ähnlichkeiten nicht ganz von der Hand weisen, wenn man frühere Songs wie "Show Me Love" hört, mit denen Robyn nicht nur in ihrer Heimat, sondern auch in England und den USA einige Millionen Platten verkaufte. Doch wie das ...

Motornews

Robyn probt mit Snoop Dog den Geschlechtertausch

Robyn und Snoop Dogg wollen uns mit ihrem neuen Dance-Song "U Should Know Better" verwöhnen. Frisches Material. Ob das musikalisch gelungen ist? Puh, entscheidet mal lieber selbst, gibt ja auch Leute, die Snoop Lion gut finden. Der weilbliche Snoop im Video, eine Freundin von Robyn, die dem originalen Snoop ähnelt, ist dann doch ein Hingucker wert. Und so ...

Neue Tour-Termine von Robyn

Unsere liebste Schwedin Robyn beehrt Ende des Jahres drei deutsche Städte mit ihrem tanzbaren Elektro-Pop. Man darf sich auf eine hitzige Live-Show der plateau-besohlten und stets außergewöhnlich ver- bzw. gekleideten Dame freuen. Da die Tickets sicher weggehen wie warme Semmeln, solltet ihr euch mit dem Zugriff sputen, der Verkauf startete heute Morgen. Zuletzt machte sie mit ihrem dreiteiligen ...

"Indestructible" - Letzte Single aus Robyns "Body Talk"-Zyklus

Die schwedische Sängerin Robyn legt nun mit "Indestructible" die letzte Single des "Body Talk"-Jahreszyklusses vor. Die Akustikversion von "Body Talk PT 2" wurde noch einmal überarbeitet und dabei mit Geigen unterlegt. Weiterhin sind auf der Single Remix-Versionen von Laserkraft 3D, Laidback Luke und The Krays erhältlich. Im dazugehörigen Clip geht es in einer Bettszene heiß her. Seht selbst: ...

Robyn holt Live-Termine in Deutschland nach

Die Dance-Pop-Sängerin Robyn vollendet nächsten Monat ihren Album-Marathon und schaut dann im Frühjahr für vier Konzerte in Deutschland vorbei. Im August musste die Schwedin aufgrund wichtiger Promotermine in den USA ihre Septembertour absagen. Die Ersatzkonzerte in ihrem hektischen Terminplan unterzukriegen war gar nicht so einfach, schließlich startete Robyn mit ihrer Bodytalk-Trilogie und UK-, USA- und Australien-Tourneen dieses Jahr ...

"Indestructible" - Robyn mit freizügigem, neuen Videoclip

Über MySpace veröffentlicht die schwedische Pop-Sängerin Robyn das Video zu ihrer neuen Single „Indestructible“. In dem nicht ganz jugendfreien Film von Nils Ljunggren and Max Vitali ist die sexuelle Vorgeschichte einer Frau in Nah- und Großaufnahmen zu beobachten. Dies läuft allerdings rückwärts und natürlich mit wechselnden Partnern oder Partnerinnen. Passend dazu singt Robyn, gekleidet in einer Art Vorrichtung ...

Robyn gibt Details zu „Body Talk Pt. 3“ bekannt

Die schwedische Dance-Pop-Sängerin Robyn vollendet Anfang Dezember ihre „Body Talk“-Trilogie. Mit „Body Talk Part 3“ erscheint in Deutschland am 3. Dezember der letzte Teil der Reihe via Konichiwa. Anders als die ersten zwei Platten wird Nummer drei mit 15 Songs ein vollständiges Album sein. Robyn - "Indestructible" (Dance Version) Unter den Titeln befinden sich fünf neue Stücke, so ...

Robyn covert Alisha Keys-Ballade „Try Sleeping With A Broke Heart“

Die schwedische Pop-Sängerin Robyn hat Alisha Keys Ballade „Try Sleeping With A Broken Heart“ auf einer Show der Radio-Website iheartradio gecovert. Die Performance kann man sich im unten eingebetteten hochwertigen Video anschauen. Der Song beginnt ganz minimalistisch nur mit Drum-Machine und Synthie-Spur, arbeitet sich jedoch mehr und mehr hoch, bis er schließlich dem Original der R'n'B-Sängerin recht nahe ...

Reinhören ins Duett von Robyn und Snoop Dogg

Disco-Dame Robyn und Rapper Snoop Dogg sind zusammen im Song „U Should Know Better“ zu hören. Bei der Kollaboration ist ein tanzbarer Rap-Song mit vielen 80er Jahre Synthies entstanden, bei dem Robyns Sprechgesang manchmal an Uffies und Ke$has Brat-Rap erinnert. Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Wege der beiden Musiker kreuzen. Zuvor hatte Robyn dem ...

Artwork und Tracklist des neuen Robyn-Albums

Die schwedische Popsängerin Robyn macht ernst: Wie bereits Anfang 2010 angekündigt, wird sie in diesem Jahr drei Alben herausbringen (motor.de berichtete). Den Anfang machte das im Juni veröffentlichte „Body Pt. 1“, nun folgt der zweite Teil. Auf den 06. September ist das Releasedate des Nachfolgers „Body Pt. 2“ festgelegt worden. Wann genau die Platte in Deutschland zu haben ...

Disco-Dame Robyn führt den Album-Marathon fort

Die schwedische Pop-Sängerin Robyn hat bekanntlich für 2010 drei Alben angekündigt (motor.de berichtete). Das aktuelle "Body Talk Pt.1" ist der erste Teil der Triade, jetzt soll am 6. September der Nachfolger erscheinen, der konsequent "Body Talk Pt.2" heißen wird. Bleiben noch drei Monate für das anschließende dritte und letzte Werk der Schwedin in diesem Jahr. Vielleicht wird es ...

Robyns Co-Produktion mit Röyksopp online

„None Of Dem“ heißt der neue Song der schwedischen Popsängerin Robyn. Zusammen mit dem norwegischen Electro-Duo Röyksopp wird der Song auf der im Juni erscheinenden ersten Mini-Platte der geplanten Triologie erscheinen (motor.de berichtete). Auf ihrer Homepage ist er jetzt schon kostenlos im Stream zu hören. »Hier der Link dazu. Robyn wird in diesem Jahr drei „Mini-Alben“ veröffentlichen. Das ...

„Body Talk I“ - Robyn beginnt Trilogie im Juni

Die schwedische Sängerin Robyn wird im Juni den ersten Teil ihrer geplanten Albumtriologie herausbringen. „Body Talk I“ heißt die Platte und wird acht Tracks umfassen, worauf u.a. auch Snoop Dogg, Diplo und Röyksopp zu hören sein werden. Der zweite Part der „Mini-Album-Serie“ ist für den Spätsommer geplant (motor.de berichtete). Schon jetzt gibt es den ersten Titel „Fembot“ auf ...

Robyn plant drei Alben in 2010

Die schwedische Sängerin Robyn will in diesem Jahr gleich drei Alben veröffentlichen. Das erste soll laut dem schwedischen Magazin "Bon" im Frühjahr, das zweite im Sommer und das dritte dann im Winter 2010 erscheinen. Unter den eher "tanz-orientierten" Songs wird auch ein "Rap-Duell" mit Snoop Dogg zu finden sein. Zudem geht eine Track namens „None Of Dem“, der ...

Robyn im Studio mit "In-Produzent" Diplo

Die schwedische Synthiepop-Queen Robyn macht gemeinsame Sache mit einem der begehrtsten Produzenten zurzeit, dem US-Amerikaner Diplo. Dieser arbeitete bereits mit Amanda Blank und Santigold und ist ein Teil des Reggae-Fusion-Duos Major Lazer. Nun ist auf Mad Decents Youtube-Channel ein Video aufgetaucht, dass Diplo und Robyn im Studio zeigt. Ob dies allerdings ein Anzeichen für eine mögliche Albumkollaboration ist, ...

Robyn versteigert Kunst auf E-Bay

Die schwedische Pop-Sängerin Robyn versteigert auf E-Bay einen Original-Druck mit dem Titel "Destroy". Der Erlös der Auktion soll der Stiftung Youth Music zu Gute kommen. Die britische Organisation ermöglicht Kindern und Jugendlichen aus finanziell schwachen Familien den Zugang zu Musik-Projekten und Unterricht. Das Kunstwerk wurde von ihr in Zusammenarbeit mit Fotograf Rankin realisiert, der vor allen Dingen für ...

Robyn re-releast und supported Madonna

Sie ist die Schwedin des Monats: Robyn begleitet Madonnna auf ihrer Sticky & Sweet Tour im August und September. Doch damit nicht genug: Zeitgleich mit der Madonnatour und dem Release der Single "Be mine!" erfolgt nun ein Re-Release ihres Albums "Robyn". Zu den bereits bestehenden 14 Titeln packte man einen Bonustrack und eine DVD mit allen Videos dazu ...

Motormeinung

Keine Artikel.

Eine Uhura Website