Live-Session von Waters

Die Rock-Kombo Waters haben für den US-amerikanischen Indie-Blog HearYa zwei Songs performt. "Take Me Out To The Coast" und "For The One" sind auf seinem letzten Album "Out In The Light" zu finden, welches am 9. September via City Slang erschien. Nachdem die Formation als Support für Nada Surf in Deutschland unterwegs war, werden sie demnächst zusammen mit Delta Spirit in den Staaten spielen. Zuletzt erschien das Video "Back To You", in welchem ihr einen kleinen Einblick in die positiven Seiten des Tour-Alltags erhalten konntet (motor.de berichtete). Den ersten Ausschnitt der Live-Session könnt ihr euch an dieser Stelle zu Gemüte führen, den folgenden Teil gibt es »hier:

Waters - "Take Me Out To The Coast" (HearYa - Session)

Nach den beiden Alben "All We Could Do Was Sing" und "Threadbare" ließ Van Pierszalowski Port O'Brien sein gemeinsames Projekt mit Lebensgefährtin Cambria Goodwin hinter sich und siedelte nach Oslo über. Sein Debüt als Waters wurde von John Congleton abgemischt, der bereits für die Post-Rock-Größen von Explosions In The Sky arbeitete. Congleton saß auch mit Wye Oak zusammen im Studio, die letzten Sommer gemeinsam mit Waters unterwegs waren. Da die Kombo ihre Europa-Tour 2011 krankheitsbedingt absagen mussten, revanchierte sich die Band bei den Fans mit einer KEXP-Session (motor.de berichtete).

(Foto: City Slang)




Tags alternative alternative folk drjazzmrfunkmusic for the one garage garage rock hearya immergut 2011 indie live session lo-fi pink floyd psychedelic rock roger waters take me out to the coast waters

Artikel kommentieren

Kommentare von Disqus

Weitere Waters News

Eine Uhura Website