"Fate" - Vorabsingle zum kommenden Album von Young Man im Stream

Die Progressive-Rocker von Young Man schicken mit dem Track "Fate" bereits einen ersten Botschafter ihres am 25. Mai erscheinenden Albums "Vol. 1" voraus. Die fünfköpfige Männertruppe rund um den US-amerikanischen Singer/Songwriter Colin Caulfield veröffentlicht nach ihrem Erstlingswerk "Ideas Of Distance" aus dem letzten Jahr nun bereits ihre zweite Platte bei Tom's Apple Records. Die herausstechende Stimme Caulfields, bei der ein leichter Conor Oberst-Einschlag nicht von der Hand zu weisen ist, schwebt dabei in fluffig-leichter Manier über die halligen Instrumental-Sphären. Überzeugt euch einfach selbst:

Young Man - "Fate"


Die beschwingten Indie-Rocker beherrschen ihr Handwerk, vereinen dabei verzerrte Gitarren mit Outer-Space-Synthies. Die 9-Songs-LP – produziert von John McEntire (Tortoise, The Sea And Cake, Broken Social Scene) – wurde in den Soma Studios in Chicago aufgenommen. Unter anderem ließ der Caulfield verlautbaren, dass auch die Popmusik einen großen Einfluss auf die Platte hatte: 

Ich tauchte immer tiefer in den Prozess des Songwritings ein und lernte Popmusik wie Kelly Roland und Drake zu schätzen. Für lange Zeit lehnte ich diese Musik einfach ab. Jetzt empfinde ich es nicht mehr als negativ eine gute Hook zu schreiben und diese wiederholt im Song zu verwenden. Für lange Zeit wollte ich einfach nur Songs schreiben, die keinen Standard-Pop-Konventionen folgen, in denen einzelne Teile mal auftauchten und wieder verschwanden. Ich glaube erkannt zu haben, dass es cool sein kann beides zu machen."



Tags american birp chicago colin caulfield dream pop dreamy folk indie instrumental lo-fi singer-songwriter us

Artikel kommentieren

Kommentare von Disqus

Weitere Young Man News

Eine Uhura Website